Eine Bestandsimmobilie kaufen oder ein neues Haus bauen?

Bild von Albrecht Fietz auf Pixabay
Bild von Albrecht Fietz auf Pixabay
Bild von giovanni gargiulo auf Pixabay

Die Frage ist mir so oft gestellt worden!

Gegenfrage: „Für wen ist es besser?“

Ihr müsst die Frage für euch selber beantworten um eine richtige Antwort zu finden. Hierzu habe ich wieder eine Reihe von Vorteilen zusammen gestellt. Auch hier gilt, dass die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit stellt und mit euren persönlichen Bedürfnissen erweitert werden muss. Jedes Modell hat seinen Reiz und ihr solltet über beide Möglichkeiten nachdenken.

Vorteile keim Kauf einer Bestandsimmobilie können sein:

  • Sofortiger Einzug: Je nach Zustand der Immobilie kann direkt nach dem Kaufvertrag eingezogen werden.
  • Bestehende Infrastruktur: Spielplätze, Kindergärten, Einkaufsmöglichkeiten etc. sind bereits angesiedelt.
  • keine Zwänge aus dem Bebauungsplan: Je nach alter der Immobilie sind Dachform, Größe, Grenzabstand etc. nach heutigem B-Plan nicht mehr genehmigungsfähig. Oder die Immobilie liegt in einem Gebiet ohne Bebauungsplan.
  • Außenanlagen sind angelegt: Einfahrt, Zugang, Treppenanlage, Stützwand, Mülltonnenstellplatz, Terrasse, Raasen, Teichanlage, Beete, Bäume, Hecken, Ziersträucher….. Alles das kann bereits angelegt sein und muss evtl nur aufgearbeitet werden.
  • Bekannte Nachbarschaft: z.B. ist bei der Übernahme eines elterlichen Hauses die Nachbarschaft bekannt und meist befreundet.
  • Vergleichsweise großes Grundstück: In den aktuellen Neubaugebieten sind die Parzellen vergleichsweise winzig gegenüber alten Bestandsgebäuden.
  • Altbauten mit besonderem Charm: Geht mal in eine Villa aus dem Jahre 1900. Mit Raumhöhen von 4,5 m, große Sprossenfenster, Dielenböden und Stuckdecken. Oder in ein noch äteren Fachwerkhaus mit Lehm/Strohfüllung in schiefen Wänden und Decken und Bruchsteinkeller mit Lehmboden. Diese und viele weitere ältere Bauweisen sind kaum nachzustellen und bieten ein besonderes Wohngefühl.
  • Oft günstiger wie der Neubau: Ich weis dass dieser Vergleich hinkt. Würdet ihr den Altbau auf den Stand eines Neubaus sanieren, seid ihr nicht günstiger. Die Frage ist ob ihr dass auch möchtet? Wenn Ihr eine zusätzliche Dachdämmung und den Austausch von Fenstern und Haustüre in die Sanierung einbezieht, sowie den Wechsel auf eine effiziente Heizung, dann habt ihr bereits einen guten energetischen Standart und liegt im Gesamtbudget höchstwahrscheinlich unter dem des Neubaus.
  • Förderung für die Sanierung: Wenn ihr also eine energetische Sanierung und Modernisierung einplant, habt ihr auch die Möglichkeit eine Förderung zu erhalten.

Vorteile keim Neubau können sein:

  • Individuelle Gestaltung des Traumhauses: Soweit der Bebauungsplan, euer  Architekt und das Budget es zulassen könnt ihr euch im Haus verwirklichen.
  • Meist junge Nachbarschaft: In Neubaugebieiten siedeln sich meist junge Familien an, die dann wegen gleicher Interessen schnell zueinander finden.
  • Neueste Technik: Wenn ihr neu baut habt ihr auch den aktuellen Stand der Technik installiert. Die Gewerke: Heizung, Sanitär und Elektro sind sehr innovativ und der Stand von heute ist in zwei Jahren bereits überholt.
  • Energieeffizient: Die aktuellen Baurichtlinien legen fest dass Neubauten sehr energieeffizient ausgeführt werden müssen. Wärmedämmung, Heizungsanlage, Fenster und Co sorgen für geringe Energiekosten.
  • Finanzielle Förderungen bei Neubau: Auch der Neubau wird durch staatliche Förderungen attraktiv gemacht. Achtunng, nicht alle Förderungen können kombiniert werden!

Ergänzt die Listen mit euren eigenen Argumenten und versucht die zu euch passende Lösung zu finden. Dieses ist eure schwierigste Aufgabe und ich selber könnte mich heute nicht entscheiden welches das zu mir passende Model wäre. Es gibt gewichtigere Gründe die euch ins richtige Eigenheim führen als die Frage nach „alt oder neu“. Mehr darüber erfahrt ihr auf meiner Website, also meldet euch hier an.

Bild von Robert Jones auf Pixabay

Für mich ist das passende Grundstück wichtiger wie die Immobilie darauf. Das Gebäude kann umgebaut, abgebrochen und neugebaut werden. Den Ort verändert Ihr nicht.

Wie wichtig die Lage ist, warum eine Finanzierung an der falschen Lage scheitern kann und wie Ihr zum richtigen Grundstück kommt, zeige ich euch in weiteren Beiträgen. Meldet euch hier an um mehr zu erfahren.

Euch ist schon klar dass ihr einen Neubau haben möchtet, dann beschäftigt euch mit der nächsten Frage:

Klick–>Selber bauen oder bauen lassen?<–Klick

Menü schließen